Musik

Der Popkantor in St. Martin Linden

Am 23.4.2017 war der Popkantor Til von Dombois mit Band zu Gast.

Einige Eindrücke gibt's in der Fotogalerie.

Fotogalerie vom 23.4.2017

Flötenkonzert Tatort Flöte

Konzert Tatort Flöte 5.3.2016
Konzert Tatort Flöte 5.3.2016

Den Flötenklängen auf der Spur - mit dem Blockflötenensemble und dem Querflötenensemble

Jahreskonzert der Flötenensembles von St. Martin unter Leitung von Annette Samse

Sonnabend, 5.3.2016, 17 Uhr

St. Martinskirche Hannover-Linden

Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten.

Mit Unterstützung des Fördervereins Kirchenmusik St. Martin Hannover-Linden e.V.

Stabat Mater: Passionskonzert mit Gesang und Orchester in St. Martin

Passionskonzert St. Martin 20160214
Plakat Passionskonzert St. Martin 20160214

Giovanni B. Pergolesi: Stabat Mater

Karl Jenkins: Palladio

Kammerorchester Bothfeld, Leitung: Sabine Lauer

Solistinnen: Annika Steinbach, Jamila Buhre

Sonntag, 14.02.2016, 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Passionskonzert in der St. Martinskirche Hannover-Linden

Hauptstadtblech aus Berlin kommt wieder!

Hauptstadtblech Pressefoto
Hauptstadtblech (Pressefoto)

Fünf Blechbläser, ein Schlagzeuger, viel Enthusiasmus und ein Repertoire von Barock bis Rock: Das ist "Hauptstadtblech". Die sechs Künstler schaffen das, was viele Ensembles anstreben - die Synergie zwischen klassischen und modernen Klängen. Auf hohem Niveau und mit großer Professionalität verbinden sie den Anspruch ernster Musik mit der Leichtigkeit unterschiedlicher Genres der Unterhaltungsmusik.

Freitag, 8. Januar 2016, 19.30 h, St. Martinskirche

Neujahrskonzert mit Hauptstadtblech 8.1.2016

Saxperience

Plakat Saxperience 26.9.2015 18 Uhr
Plakat Saxperience 26.9.2015 18 Uhr

„Musik für die Sinne – Hören, Sehen, Spüren, Erleben – Mensch berühren, etwas bewegen beim Publikum“ – 9 SaxofonistInnen in Aktion. Instrumente von Bass - bis Sopraninosaxofon lassen den Zuhörer in völlig neue Klangwelten eintauchen - alte Meisterwerke, zeitgenössische Musik und auch Stücke des unterhaltenden Genres machen eine Begegnung mit Saxperience zu einem unvergesslichen Erlebnis. Mal an ein klassisches Streicherensemble, mal an ein Sinfonieorchester erinnernd, dennoch unverwechselbar saxofonisch, begeistert dieses Ensemble durch seine enorme dynamische und klangliche Bandbreite und das eindrucksvolle Erscheinungsbild der Saxofoninstrumente.


Mit Unterstützung des Fördervereins Kirchenmusik St. Martin Hannover-Linden e.V.

 26.9.2015, 18 Uhr

Eine Sommermatinee mit I Cellisti appassionati

Plakat Sommerkonzert 2015
I Cellisti Appassionati - Sommerkonzert 11.07.2015

Das Violoncello-Ensemble besteht seit Anfang 1998, gegründet von seinem Leiter Matthias Wallmann.
Es sind teils Berufsmusiker, teils engagierte Laien, die sich durch ihre Liebe zur Cellomusik gefunden haben. Sie nennen sich deshalb „I CELLISTI APPASSIONATI“: die leidenschaft­lichen – oder begeisterten – Cellisten.
Diese seltene Besetzung versucht den beachtlichen Farbenreich­tum des Violoncellos zu zeigen. Im Tonumfang entspricht es normalerweise den menschlichen Chorstimmen; darüber hinaus sind Klangzaubereien möglich, die an Gitarren-, Flötenklänge erinnern, von der Kontrabaß- bis zur höchsten Geigenlage.
Das Ensemble ist mit etwa 12 Cellisten am 11. Juli in der St. Martins-Kirche Hannover-Linden zu Gast. In dem Programm aus Barock, Romantik und Moderne werden Werke von Pachelbel, Vivaldi, Massenet, Gordon, Sundermeyer u.a. gespielt.
Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit einem unbeschreiblichen Sound.

Sonnabend, 11. Juli 2015, 18 Uhr
St. Martinskirche Hannover-Linden
Sommer-Konzert
I Cellisti Appassionata
Violoncello-Ensemble, Hildesheim

Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten.

Das Konzert wird durch den Förderverein Kirchenmusik St. Martin e.V. unterstützt.

Neue Reihe "Orgel PLUS" in St. Martin hat Premiere am 15.2.2015

Eine Truhenorgel für St. Martin
Plakat Gemeindespende 2014 Truhenorgel für St. Martin

Zu unserer großen Freude haben sich viele Musikinteressierte 2014 an der Spendenaktion unserer Gemeinde für die kleine transportable Orgel beteiligt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich, vor allem im Namen derer, die in den Musikgruppen der Gemeinde aktiv tätig sind. Wir werden dieses praktische Instrument demnächst besonders in Konzerten, bei Taufen und in der Winterkirche einsetzen.

Musik, Literatur und Kunst sind die Würze in unserem Alltag. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir mit unserer neuen Truhenorgel in St. Martin ein ganz besonderes Instrument erhalten haben. Wir möchten 2015 eine neue Gottesdienstreihe beginnen, die einen Bogen spannt von reiner Orgelmusik bis hin zu verschiedenen Kombinationen von Orgel, Sprache, Gesang, Instrumenten und anderem. Zu dieser neuen „Orgel PLUS“-Reihe möchten wir Sie herzlich einladen, um sich von der Vielfalt der Orgelmusik und ihren Variations- und Kombinationsmöglichkeiten begeistern zu lassen. Sie werden erstaunt sein, wie unterschiedlich das Instrument Orgel allein und in Begleitung klingen kann. „Orgel PLUS“ wird zunächst fünf bis sechs Mal im Jahr stattfinden, jeweils immer im Gottesdienst in der St. Martinskirche um 11 Uhr. Das erste Mal können sie „Orgel PLUS“ in der Winterkirche am 15. Februar 2015 um 11 Uhr zusammen mit dem Querflötenensemble St. Martin hören.

Nächster Termin: 19. Juli 2014, 11 h

Weitere Termine: 22.11.2014, 20.12.2014

Passionskonzert mit Opella Nova "Christus, der uns selig macht"

Plakat Passionskonzert mit Opella Nova in St. Martin 28.02.2015
Plakat Passionskonzert mit Opella Nova in St. Martin 28.02.2015

"Christus, der uns selig macht" - Unter diesem Titel präsentiert das Dortmunder Ensemble in St. Martin sein a capella Programm zur Passion Christi. In diesem Programm zeichnet das Ensemble den Tag der Kreuzigung Jesu mit Motetten von Palestrina, Schütz, Homilius, Reger, Hansen u.a. nach. Dabei bilden die Verse des Liedes "Christus, der uns selig macht" einen roten Faden, der durch Vokalwerke vertieft wird. Situationen und Gefühle wie Anklage, Leid, Einsamkeit und Stille sind das Thema der ergreifenden Kompositionen, die voller Gefühl und Empfindung sind. Musik und geistliches Wort verschmelzen an diesem Abend zu einer tiefen Einheit.

Termin: Sonnabend, 28.2.2015, 17 Uhr

Jubiläumskonzert "50 Jahre Blockflötenensemble" in St. Martin

Jubiläumskonzert 2015
Flötenensemble St. Martin Hannover-Linden - Jubiläumskonzert 2015

2015 feiert das Blockflötenensemble St. Martin sein 50-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert am 21.3.2015 um 17 h in der St. Martinskirche.

Es konzertieren das Bremer Blockflötenensemble unter der Leitung von Stefan Schrader und das Blockflöten- und das Querflötenensemble von St. Martin unter der Leitung von Annette Samse.

Neujahrskonzert - Hauptstadtblech aus Berlin in St. Martin

Konzertplakat Hauptstadtblech St. Martin Hannover-Linden 20150109
Konzertplakat Hauptstadtblech St. Martin Hannover-Linden 20150109

Erstmals fand 2015 ein Neujahrskonzert in St. Martin statt. Das Experiment gelang: Über 150 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen am Freitagabend in die St. Martinskirche zum Konzert der Gruppe Hauptstadtblech aus Berlin.

Fünf Blechbläser, ein Schlagzeuger, viel Enthusiasmus und ein Repertoire von Barock bis Rock: Das ist »Hauptstadtblech«. Die sechs Künstler schaffen das, was viele Ensembles anstreben – die Synergie zwischen klassischen und modernen Klängen. Auf hohem Niveau und mit großer Professionalität verbinden sie den Anspruch ernster Musik mit der Leichtigkeit der unterschiedlichsten Genres der Unterhaltungsmusik.

Das Konzert wurde durch den Förderverein Kirchenmusik St. Martin Hannover-Linden e.V. unterstützt, so z.B. durch die Organisation, durch Werbung, die Beherbergung der Musiker und den Betrieb des improvisierten Info- und Getränkestands in der Pause. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben!

MS

Hauptstadtblech

Neue Truhenorgel in St. Martin erklingt erstmals im Konzert

Am 22. November 2014 erklang erstmals die durch die freiwillige Gemeindespende 2014 und Mittel des Fördervereins Kirchenmusik St.Martin finanzierte neue Truhenorgel in der Martinskirche. Im Konzert "Zwischenzeiten" sangen Claudia Erdmann (Alt),  Jörg Erler (Tenor), Sven Erdmann (Bass) und die Kantoreri St. Martin die Bachkantate BWV 106 Actus tragicus. Eine Besonderheit waren die Instrumente in historischer Stimmung des Ensembles  Ad Cor (Gambe, Violone, Blockflöte). Die Truhenorgel, im Konzert gespielt von Prof. Dr. Hans Bäßler, kann durch eine Transponiereinrichtung auf die historische Stimmung umgeschaltet werden, bei der der Kammerton A etwa einen Halbton tiefer liegt als heute üblich.

Dass auch die Ott-Orgel noch nicht zum alten Eisen gehört, davon konnten sich die Zuhörerinnnen und Zuhörer im Anschluss überzeugen.

Zuletzt sangen Theresa Etzold (Sopran) und die Kantorei St. Martin  "Hör mein Bitten" von Felix Mendelssohn-Batholdy, begleitet wieder von Prof. Dr. Hans Bäßler an der Ott-Orgel.

Die musikalische Gesamtleitung hatte Kirchenkreiskantorin Annette Samse.

Die Gemeinde St. Martin und der Förderverein Kirchenmusik bedanken sich schon jetzt bei allen Spenderinnen und Spendern, die die Beschaffung des neuen Instrumentes ermöglicht haben. Die Rücklage des Fördervereins wird nicht voll ausgeschöpft werden müssen - das zeichnet sich bereits ab. Bis Ende 2014 kann noch direkt und zweckgebunden für die Truhenorgel gespendet werden.

 

Konzerte unter Beteiligung der Gemeinden in Linden und Limmer

Es gibt keine Termine der ausgewählten Kategorie.

termine-e.de